Katholische Kirche im Kinzigtal - [letzte Aktualisierung: 8. März 2021]

Spirituelle Angebote in Zeiten des Coronavirus

Bad Orb - Aufenau - Lettgenbrunn - Neudorf
Bad Soden-Salmünster
Biebergemünd-Wirtheim, Kassel
Freigericht
Jossgrund
Raum Gelnhausen
Schlüchtern
Sinntal-Sannerz, Sterbfritz, Weiperz
Steinau, Ulmbach
Wächtersbach

 

 



YouTube-Kanal der Pfarrei u.a. mit der Weihnachtsansprache 2020

 
Angebote Fastenzeit Bad Soden-Salmünster
 




YouTube-Kanal von Sankt Peter und Paul Bad Soden-Salmünster

Auf dem YouTube-Kanal von Sankt Peter und Paul Bad Soden-Salmünster finden Sie u.a. Gottesdienste und Angebote der Kirchenmusik.

 

YouTube-Kanal des Pastoralverbunds

Auf dem Kanal finden Sie u.a. übertragene Gottesdienste, Impulse, Grußbotschaften und Musikbeiträge aus den verschiedenen Pfarrkirchen des Verbunds.


 

 
 

Angebote und Informationen der Pfarreien Somborn, Neuses, Horbach und Hasselroth


Angebote und Informationen der Pfarreien Bernbach und Altenmittlau

Angebote Fastenzeit Bernbach und Altenmittlau
 

Gottesdienstordnung vom 27. Februar bis zum 14. März 2021

 

 

 

Gottesdienstordnung der Pfarrei Sankt Raphael
 
 

YouTube-Kanal mit Impulsen

Videoimpulse auf YouTube mit Kaplan Lämmer
 

Neue Hinweise während der "Coronazeit"

Stand: Februar 2021

Liebe Mitglieder unserer Pfarreien, liebe Gläubige,
die Situation durch den gefährlichen Virus schränkt uns in der pfarreilichen Arbeit und auch in unserem religiösen Leben immer noch gewaltig ein.

  • Öffentliche Gottesdienste dürfen wieder unter bestimmten Auflagen stattfinden, jedoch sind diese genau einzuhalten. Besonders wird darauf hingewiesen, dass Personen, die auf Grund von Allergien viel Husten oder Niesen müssen oder die erkältet sind, dürfen weiterhin nicht den Gottesdienst besuchen. Für sie weist der Bischof hin, dass sie von der Sonntagspflicht befreit sind.


  • Leider ist es noch so, dass wir auch in unseren Kirchen noch die besonderen Auflagen durch die hessische Regierung und das Ordinariat in Fulda für die Gottesdienste beachten müssen.
  • Es darf der Blasiussegen gespendet werden. Hierzu wird mit den beiden brennenden Kerzen zuerst über alle Kirchenbesucher das Segensgebet gesprochen. Anschließend können die Gläubigen einzeln nach vorne treten und den Segen ohne Worte erhalten. Bitte auch hier unbedingt beachten: Halten Sie bitte Abstand! Treten Sie bankweise in den Gang und kommen sie Abstand haltend nach vorne.
  • Am Aschermittwoch darf auch die Asche verteilt werden. Ähnlich wie beim Blasiussegen wird die Mahnung zuerst vernehmbar gesprochen, dann kommen Sie - bankweise und mit Abstand - nach vorne. Allerdings wird nur etwas Asche - ohne Kontakt - auf das Haupt gestreut.
  • Bilden Sie bitte - auch wenn es schwer fällt - vor der Kirche keine Gruppen. 


Weiterhin gilt: Abstand halten, Maskenpflicht mit den zulässigen Masken in der Kirche. Bitte kommen Sie nicht zur Kirche , wenn Sie geringste Anzeichen von Erkältung haben. Die Ordner haben die Auflage – auch auf Verdacht – solche Personen nicht in die Kirche zu lassen.
Auch wenn Lieder, die durch Kantoren vorgesungen werden, angezeigt werden, so empfiehlt der Bischof, dass Sie diese wie ein Gebet leise mitbeten.

  • Beerdigungen sollen nur im kleinen Familienkreise stattfinden. 
  • Trauungen und Taufen sollen immer noch aufgeschoben werden.
  • Sämtliche Veranstaltungen und Angebote haben in diesem Zeitraum immer noch zu unterbleiben, in dem die entsprechenden staatlichen bzw. behördlichen Reglementierungen gelten.
  • Pfarrbüros können wie gewohnt besetzt bleiben, jedoch nicht für direktem Publikumsverkehr (außer Telefon oder »am Fenster«.
  • Weitere Informationen finden Sie unter www.bistum-fulda.de
  • Mein Appell: halten Sie sich an die Vorgaben, haben Sie Geduld und nehmen Sie Rücksicht auf besonders gefährdete Personen.
  • So wünsche ich Ihnen eine virusfreie Zeit und bleiben Sie gesund.


Im Gebet bleiben wir verbunden. Ihr P. Werner Pfundstein, Pfarrer



Gottesdienstbesuche in der Osterzeit nur nach vorheriger Anmeldung!



Liebe Gemeindemitglieder,


aufgrund der auch weiterhin bestehenden Corona-Einschränkungen und der damit verbundene eingeschränkten Teilnehmerzahl während der Gottesdienste möchten wir alle Gläubigen bitten, sich für die Gottesdienste in der Osterzeit vorab anzumelden.

Sobald die zulässige Besucherzahl eines Gottesdienstes in Wächtersbach und Schlierbach erreicht wird, ist eine Anmeldung für diesen nicht mehr möglich.

Die Sitzplätze werden den angemeldeten Kirchenbesuchern vor Beginn der jeweiligen Gottesdienste in beiden Kirchen (Wächtersbach und Schlierbach) durch Ordner zugewiesen. Nicht angemeldete Gläubige können am Gottesdienst leider nicht teilnehmen. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.


„Mariä Himmelfahrt“ Wächtersbach:

Für folgende Gottesdienste in Wächtersbach können Sie sich auf unserer Homepage www.katholische-kirche-waechtersbach.de, gleich auf der Startseite, ab dem 7. März anmelden:

Palmsonntag 28.03., 09.30 Uhr Hochamt

Gründonnerstag 01.04., 18.00 Uhr Abendmahlsfeier

Karfreitag 02.04., 15.00 Uhr Karfreitags-Liturgie

Ostersonntag 04.04., 05.30 Uhr Osternachtfeier

Ostersonntag 04.04., 10.00 Uhr Hochamt

Ostermontag 05.04., 09.30 Uhr Hochamt

Vergessen Sie bitte nicht, Ihre Angehörigen aus einem Haushalt, die mit Ihnen den Gottesdienst besuchen möchten, mit anzumelden.

Alternativ gibt es die Möglichkeit, sich vor Beginn und im Anschluss der Vorabendmesse am 6. März in der Krypta für einen Gottesdienst in Wächtersbach anzumelden.


„Herz-Jesu“ Kirche Schlierbach:

Eine Anmelde-Liste liegt in der Herz-Jesu Kirche ab dem 14. März aus. Sie können sich für folgende Gottesdienste eintragen:

Palmsonntag 28.03., 11.00 Uhr Hl. Messe

Karsamstag 03.04., 19.00 Uhr Auferstehungsfeier

Ostermontag 05.04., 11.00 Uhr Hl. Messe

Melden Sie sich bitte mit Ihrem Namen, Ihrer Adresse und Telefonnummer an undvergessen Sie nicht, Ihre Angehörigen aus einem Haushalt, die mit Ihnen den Gottesdienst besuchen möchten, mit anzumelden. Die verfügbaren Plätze werden nach Anmeldeeingang vergeben.


Gesegnete Palmsträußchen an Palmsonntag

Die Gottesdienstbesucher in Wächtersbach und Schlierbach werden gebeten, ein selbst gebundenes Palmsträußchen an Palmsonntag mitzubringen. Pfarrer Heller wird die Sträußchen während der Gottesdienste an Palmsonntag segnen.

Gemeindemitglieder, denen es nicht möglich ist, den Gottesdienst an Palmsonntag zu besuchen, können ein selbst gebundenes Sträußchen in der Woche vom Montag, 22. März bis Freitag, 26. März vor der Krypta der kath. Kirche Mariä Himmelfahrt in Wächtersbach an den Vormittagen in einem bereitgestellten Korb ablegen.

Die Sträußchen müssten von den Gemeindemitgliedern mit dem jeweiligen Namen des Besitzers versehen werden, damit es zu keinen Verwechslungen kommen kann.

Pfarrer Heller wird die Sträußchen während des Hochamtes zu Palmsonntag mit frisch hergestelltem Weihwasser segnen. Die gesegneten Sträußchen können ab Montag, 29. März wieder am gleichen Ort vormittags abgeholt werden.


Auch freut sich die Kirchengemeinde sehr über gespendete Palmsträußchen, die nach Palmsonntag an die Senioren der Seniorenheime vor Ort verteilt werden. Bitte diese Sträußchen ohne Beschriftung in den bereitgestellten Korb ablegen.

 
 

Titelbild: Photo by Aaron Burden on Unsplash

Dekanat Kinzigtal


Am Schlachthaus 8

63571 Gelnhausen


 



Holzgasse 11

63571 Gelnhausen

 



Telefon: 06051 / 4747699

Telefon: 06051 / 2583

Telefax: 06051 / 16513

 


© Dekanat Kinzigtal

 

Dekanat Kinzigtal


Am Schlachthaus 8

63571 Gelnhausen




Holzgasse 11

63571 Gelnhausen



© Dekanat Kinzigtal