v.l.n.r.: stellv. Dechant Pfarrer Christoph Rödig (Freigericht), Gemeindereferentin Rita Kunzmann (Gelnhausen), Pastoralreferent Oliver Henkel (Dekanat Kinzigtal), Dechant Markus C. Günther (Dekanat Kinzigtal, Gelnhausen)
v.l.n.r.: stellv. Dechant Pfarrer Christoph Rödig (Freigericht), Gemeindereferentin Rita Kunzmann (Gelnhausen), Pastoralreferent Oliver Henkel (Dekanat Kinzigtal), Dechant Markus C. Günther (Dekanat Kinzigtal, Gelnhausen)
Katholische Kirche im Kinzigtal

Sechs Jahre nach der Einführung - ein (pastoraler) Blick auf die revidierte Einheitsübersetzung von 2016

Treffen aller hauptamtlichen pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dekanats Kinzigtal


Gemeindereferentin Rita Kunzmann (2.v.l.) bei ihrer Verabschiedung im Rahmen der Herbstkonferenz 2022
Gemeindereferentin Rita Kunzmann (2.v.l.) bei ihrer Verabschiedung im Rahmen der Herbstkonferenz 2022

12. Oktober 2022, Freigericht-Neuses

An einem sonnigen Herbstnachmittag kamen knapp 30 hauptamtliche Personen aus allen pastoralen Berufsgruppen des Dekanats Kinzigtal nach Freigericht-Neuses zur diesjährigen Herbstkonferenz.


Eine Schwerpunktthema war die 'Neue' Einheitsübersetzung (EÜ), die 2016 veröffentlicht wurde. Nach mehrjärigen Einsatz in Gottesdienst und Gemeinde war es ein guter Zeitpunkt, die aktuelle Übersetzung einer (kritischen) Würdigung zu unterziehen.


Zunächst stellte der neue Leiter (seit dem 1. März) des Bildungs- und Exerzitienhauses Kloster Salmünster Burkhard Kohn den Weg zur neuen Einheitsübersetzung in einem Impulsreferat vor. Dabei kamen auch Erfahrungen aus der Gruppe zur Sprache, welche Erfahrungen in den verschiedensten Kontexten der Seelsorge mit der neuen Übersetzung bisher gemacht wurden. Im Anschluss daran wurden anhand von drei Kleingruppen zu den Themen 'der Gottesname in der EÜ von 2016', die 'Veränderungen der EÜ im Römerbrief' und der 'Umgang der aktuellen EÜ mit dem Thema Geschlechtersensibiltät' welche von Burkhard Kohn, Bernd Heil (Vorgänger von Burkhard Kohn als Leiter des Bildungs- und Exerzitienhauses Kloster Salmünster) und Oliver Henkel (Pastoralreferent im Dekanat Kinzigtal) angeleitet wurden, weitergearbeitet.


Weiterhin stellte sich auf der Konferenz Pastoralassistent Marius Hübner vor, welcher zunächst für ein Jahr die neue Stelle als Referent für die Berufungspastoral in den Dekanaten Hanau und Kinzigtal mit Leben und neuen Ideen füllen wird.


Am Ende der Konferenz wurde von Seiten des Dekanats Rita Kunzmann verabschiedet. Seit Anfang Oktober befindet sich Rita Kunzmann im Ruhestand. Davor hat sie - neben ihrer Tätigkeit als Gemeindereferentin, zuletzt in der der Pfarrei Sankt Raphael Gelnhausen - einige Angebote des Dekanats Kinzigtal - gerade im Bereich der Familienpastoral - mit begleitet und organisiert. Dabei waren u.a. drei Fahrten, welche Familien 2017 nach Assisi, 2019 auf die Insel Wangerooge und im Sommer 2022 in den Schwarzwald führten, die sie als Referentin mit begleitete. "Rita, Du hast zusätzlich zu deinem Einsatz in der Pfarrei so viel Herzblut und Engagement in die Arbeit mit Familien in unserem Dekanat investiert - Du wirst uns fehlen," schloss Oliver Henkel seine Dankesworte an Rita Kunzmann.

Wir wünschen ihr von Seiten des Dekanats für den Ruhestand alles Gute, Gesundheit, neu zu entdeckende Horizonte und Gottes Segen!

 

Dekanat Kinzigtal


Am Schlachthaus 8

63571 Gelnhausen


 



Holzgasse 11

63571 Gelnhausen

 



Telefon: 06051 / 4747699

Telefon: 06051 / 53840-0

 


© Dekanat Kinzigtal

 

Dekanat Kinzigtal


Am Schlachthaus 8

63571 Gelnhausen




Holzgasse 11

63571 Gelnhausen



© Dekanat Kinzigtal